Was steckt dahinter?

Das Programm GEMEINSAM LEBEN LERNEN ist eine Kooperation des Instituts für angewandte sozialwissenschaftliche Forschung e.V. und HUMOR HILFT HEILEN (HHH), der Stiftung von Dr. Eckart
von Hirschhausen.

Aus der Praxis für die Praxis 

GEMEINSAM LEBEN LERNEN ist ein Gemeinschaftsprojekt. Lehrerinnen und Lehrer haben es im Schulalltag getestet und mit ihren Rückmeldungen über die Jahre immer besser gemacht.

HUMOR HILFT HEILEN

Die Stiftung HUMOR HILFT HEILEN (HHH) von Dr. Eckart vo Hirschhausen setzt Ideen der Positiven Psychologie in der Praxis um. HHH bringt mit Clowns heilsame Stimmung ins Krankenhaus und veranstaltet Workshops für Pflegekräfte. HHH will nicht nur Kranken helfen, sich gesund zu lachen – sondern Kinder bereits in der Schule darin fördern, gesund und stark zu bleiben oder zu werden. Deshalb unterstützt HHH seit 2011 auch GEMEINSAM LEBEN LERNEN.

Mehr über HHH erfahren

Das Projektteam GEMEINSAM LEBEN LERNEN

Birgit Danicke und Günther Hennig vom Institut für angewandte sozialwissenschaftliche Forschung e.V und Eckhard Feige sind mit Leib und Seele Lehrerin und Lehrer und haben ein großes Herz für Kinder und Jugendliche. Mit GEMEINSAM LEBEN LERNEN engagieren sie sich für mehr Wohlbefinden, Zufriedenheit und eine verantwortungsbewusste Lebensgestaltung von Schülerinnen und Schülern.

Birgit Danicke

Birgit Danicke ist seit 1982 im Schuldienst tätig. Davon war sie sechs Jahre Konrektorin an einer Klinikschule der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Berlin und ist seit 2007 Schulleiterin der Paul-und-Charlotte-Kniese Schule (Gemeinschaftsschule) in Berlin. Seit 2006 gibt sie Seminare für LehrerInnen zum sozialen Lernen mit dem von ihr entwickelten GEMEINSAM LEBEN LERNEN-Material für die Klassen 1–4 (Leos Welt).

Günther Hennig

Günther Hennig war von 1973 bis 2004 als Gymnasiallehrer im Schuldienst. Seit 1998 hat er über 1000 Seminare in fast allen Bundesländern zum sozialen und kooperativen Lernen sowie Schulentwicklung und Umgang mit Störungen gegeben. Außerdem war er für das Kultusministerium in Hannover, das Landesinstitut für Schule in Bremen, das Schulamt Brandenburg an der Havel und das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport in Potsdam tätig. Das GEMEINSAM LEBEN LERNEN-Material für die Klassen 5 und 6 hat Günther Hennig gemeinsam mit Lehrerinnen und Lehrern aus dem Kölner Raum zunächst ehrenamtlich und seit 2011 mit der Unterstützung von HHH entwickelt.

Eckhard Feige

Eckhard Feige war 38 Jahre im Schuldienst tätig. Zu Anfang als Gymnasiallehrer, nach erfolgter Zusatzausbildung als Sonderpädagoge. Seit 1995 war er ununterbrochen in der Funktion von Schulleitung - zunächst in der Leitung einer Förderschule, später als Leiter einer Oberschule in Bremen. Inklusive Schule und soziales Lernen sind seine Schulentwicklungsschwerpunkte. Seit dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst nimmt Eckhard Feige für "Gemeinsam leben lernen" die Öffentlichkeitsarbeit wahr.

Mehr Informationen

Initial- und Entwicklungsteam

„Gemeinsam leben lernen Köln“ Sekundarstufe I arbeitet schulform- und professionsübergreifend an Teil 1 „Wir werden ein Team“ und Teil 2 „Wir halten zusammen“.

Nur durch den enormen Einsatz der Teammitglieder während ihrer Freizeit konnte GLL in der Sekundarstufe I zu dem werden, was es nun ist.

 

Wir danken außerdem Werner von der Weppen dafür, dass er vier Stunden und die Ideen für einen Elternabend zum Thema Zaubern geschrieben hat.
Werner von der Weppen, mittlerweile pensionierter Lehrer, ist wohnhaft in Köln und war einige Jahre an der Pädagogischen Hochschule Köln und in der Erwachsenenbildung tätig. Danach arbeitete er 22 Jahre an der Grundschule. Er zaubert seit 20 Jahren und ist Mitglied im Magischer Zirkel von Deutschland e.V.

Kontaktformular

  • Ich möchte weitere Informationen per E-Mail erhalten, um auf dem Laufenden gehalten zu werden.